Blockchain: Eine Antwort auf Ihre Frage nach zukunftsweisender Digitalisierung

Das Nachrichtenaufkommen zum Thema Blockchain steigt. Hauptsächlich liegt das am Wertwachstum verschiedener Kryptowährungen – allen voran Bitcoin – die eine Unterkategorie des Blockchain-Ökosystems darstellen, doch die Annahme “Blockchain gleich Bitcoin” ist bei Weitem zu kurz gedacht. Blockchain Technologie ist auch für zahlreiche andere Geschäftsprozesse außerhalb des Finanzsektors sehr nützlich. Einen ersten Eindruck, ob das Thema auch für Ihr Business von Relevanz ist, können Sie sich durch diesen Artikel verschaffen.

Blockchain als Puzzle: eine Visualisierung

Sie haben zwar schon von Blockchain gehört, aber bislang ist es in Ihrem Kopf nichts weiter als ein Buzzword aus der IT-Finanzbranche? Kein Problem. Wir brechen das Konzept auf ein im Alltag gebräuchliches Schema herunter.

Stellen Sie sich eine Blockchain als eine infinite Kette aus Puzzleteilen (Blöcke) vor. Diese Puzzleteil-Kette liegt nun nicht zentral an einem Ort, zu dem jeder Zugriff hat, sondern in der Cloud. Jeder, der nun ein Puzzleteil erstellt oder erworben hat, bekommt automatisch eine komplette Kopie dieser Kette für die lokale Speicherung auf seinem Rechner.

abstract image_people carrying puzzle peices_menschen die Puzzleteile tragen

Der Zusammenhang zwischen Form und der Inhalt der Puzzleteile ist essentiell. Vergleichbar mit der Abbildung auf einem Puzzleteil gibt es auch in jedem einzelnen Block Informationen, die darin gespeichert sind, z.B. Details einer Transaktion. Jeder Block bekommt einen individuellen ‘Hash’ zugeteilt, das ist im Grunde nichts weiter als ein Zahlen- und Buchstabencode, ein digitaler Fingerabdruck. Dieser Hash enthält zudem auch den Hash des vorherigen Blocks, woraus die Chain entsteht. Bei unserer Kette aus Puzzleteilen entspricht der Hash der jeweiligen Form der Teile, inklusive Einbuchtungen, Ausbuchtungen, Länge, Breite, etc. der Ränder. Diese sind prinzipiell so zugeschnitten, dass sie ineinander passen, also immer auch gleichzeitig die Form des vorherigen Puzzleteils enthalten.
© rawpixel / freepik.com

Darin liegt letzten Endes auch die Sicherheit der Blockchain begründet. Denn sobald jemand versuchen würde, den Inhalt eines Blocks zu manipulieren, verändert sich automatisch auch der Hash des Blocks und die Chain wäre unterbrochen. Das kann man sich so vorstellen, als würde man ein anderes Abbild auf das Puzzleteil malen, welches dann automatisch die Form verändert, sodass es nicht mehr in das nächste Teil passt. Dieses behält die alte Form bei und die Kette ist unterbrochen. Auf diese Weise werden Anomalien schnell entdeckt und können behoben werden.

Denn sobald ein Nutzer ein neues Puzzleteile an die Kette hinzufügen möchte, muss zuvor von jedem einzelnen Puzzler auf seinem Rechner geprüft werden, ob diese noch intakt ist. Ebenso gibt es bei Blockchain eine Peer-to-Peer Kontrolle und erst wenn diese von jedem Einzelnen als bestanden abgehakt wurde, darf der neue Block hinzugefügt werden.

Was sind die Vorteile von Blockchain?

  • Transparenz: Wenn auch anonymisiert – Transaktionen sind hier öffentlich einsehbar und das schafft eine nie dagewesene Dimension der Nachvollziehbarkeit hinzu. Jeder Geschäftsbereich ist in die Pflicht genommen, sich integer zu verhalten, sei das dem Wachstum des Unternehmens, seiner Gemeinschaft oder seinen Kunden gegenüber.
  • Sicheres und geschütztes Netzwerk: Als Archivierungssystem ist Blockchain weitaus sicherer als vergleichbare Systeme, da jede Information verschlüsselt und mit der vorherigen verknüpft ist. Blockchain wird, wie oben erklärt, anhand einer komplexen Kette mathematischer Zahlen durch ein dezentrales Netzwerk von Computern gebildet. Sie ist unveränderbar, sobald sie einmal existiert. Diese unveränderliche und unbestechliche Natur der Blockchain macht sie sicher vor gefälschten Informationen und Hacks.
  • Gesicherte Nachvollziehbarkeit: Jedes Mal, wenn beispielsweise ein Warenaustausch auf einer Blockchain aufgezeichnet wird, ist ein Prüfpfad vorhanden, um nachzuvollziehen, woher die Ware stammt. Dies hilft, die Authentizität zu überprüfen, eine Lieferkette vom Hersteller bis zum Vertreiber zu verfolgen, oder um einen unwiderlegbaren Eigentumsnachweis zu liefern.
  • Maßgeschneiderte Lösungen: Dadurch, dass Blockchain noch relativ jung auf dem Markt der Digitalisierungsmöglichkeiten dasteht, gibt es ein breites Spektrum an ständig neuen Lösungen für die verschiedensten Geschäftsbereiche. Das bietet großen Spielraum für Innovation und Wachstum.
  • Kostensparend: Mit der auf Blockchain basierenden Track & Trace-Technologie können Sie die Kosten auf Ihrer Seite senken und Gewinnmargen erhöhen, indem Sie Lieferketten bereinigen und im Wesentlichen den Herstellungsprozess von gefälschten Elementen und Umwegen befreien.
Experten-Tipp: Ziehen Sie Blockchain in Betracht? Schaffen Sie zunächst ein Bewusstsein und ein generelles Verständnis für den Wert und die Möglichkeiten von Blockchain. Besuchen Sie vorab einen Workshop, wenn Sie unsicher sind, ob Blockchain in Ihrer Branche oder Ihrem Unternehmen sinnvoll eingesetzt werden kann.

Welche Herausforderungen warten auf Sie?

Ganz klar: Blockchain ist noch ein Baby in der IT-Welt. Zwar wächst es rapide und gewinnt zunehmend an Bedeutung, doch können auch Experten lediglich Versprechungen machen, die auf Erfahrungswerten statt auf Regelhaftigkeit basieren. Die Akzeptanzrate und Effektivität von Blockchain basieren auf Erkenntnissen aus der realen Anwendung. Niemand kennt das ganze Ausmaß der vorteilhaften oder nachteiligen Auswirkungen für jede neue Einführung, die vorgenommen wird. Die Ergebnisse können variieren und noch verfügt die Blockchain Technologie schlichtweg nicht über eine ausreichend große Stichprobengröße oder Daten zur Analyse, welche Prognosen mit hundertprozentigen Sicherheiten ermöglichen könnten. Doch es gibt Felder, wo es gute Chancen gibt, mit Blockchain die digitale Transformation voranzutreiben.

Hier lässt sich die Blockchain Technologie einsetzen

Blockchain ist dort sinnvoll, wo Sie etwas unveränderlich archivieren möchten, sei es beim Thema Immobilien, Personenidentitäten, Qualitätsnachweise oder die Nachvollziehbarkeit beim Besitztumswechsel. Da geht es von den so genannten ‘Smart Contracts’ über eine Speicherung von vertraulichen Daten, sicheren Wahlen bis hin zur lückenlosen Dokumentation von Lieferketten.

Gerade bei letzterem Punkt tun sich große Möglichkeiten auf, wenn Herkunfts- nachweise von Gütern nötig sind, wie zum Beispiel auf dem Kunstmarkt. Die Anonymität und Nicht-Rückverfolgbarkeit sind häufig gewünscht, um die Privatsphäre von (Ver)Käufern zu gewährleisten. Die Blockchain bietet eine inhärente Lösung für dieses Bedürfnis, da die Identität des Besitzers der digitalen Brieftasche vertraulich bleibt. Ebenso sieht es aus bei der Nachverfolgung von Qualitätskriterien für die Erhaltung eines Transportguts (Temperatur, Luftfeuchtigkeit, etc.) – gerade im Bereich Lebensmittel eine sinnvolle Technologie in Kombination mit beispielsweise IoT Technologie.

Der Wert von Blockchain in Industrie und Dienstleistung ist längst über das Thema Kryptowährung hinausgewachsen. Überaus erfolgreiche Beispiele zeigen, dass Blockchain als dezentrale Buchführung über Lieferketten, Geld oder vertrauliche Daten äußerst effiziente Lösungen für Unternehmen und die Gesellschaft bereithält.

Jana Bulkin, CEO von S2BConnected

 

Mit den sogenannten Smart Contracts eröffnet sich ein breites Spektrum der Möglichkeiten im Rahmen von Vertragsabschlüssen, wie beispielsweise eine Mietübereinkunft, ein Immobilienkauf oder auch die Urlaubsbuchung. All jene Bereiche, wo zwei Parteien einen Vertrag eingehen, bieten die Möglichkeit zur Nutzung von Smart Contracts, die um ein Vielfaches fälschungssicherer sind.

Nicht zuletzt ist jedoch auch der bereits erwähnte Finanzsektor mit der Kryptowährung zu erwähnen, der ungebundene Transaktionen außerhalb nationaler Währungseinheiten ermöglicht, somit Zwischenschritte einspart und eine sichere Abwicklung garantiert.

Blockchain: Die Antwort für jedes Unternehmen?

Auch wenn das alles erst einmal einleuchtend klingt, sollten Sie die Entscheidung für Blockchain Technologie nicht übereilt treffen. Sie ist branchenspezifisch mal mehr, mal weniger geeignet, beispielsweise im Baugewerbe oder Bergbau findet man nur schwerlich einen Mehrwert. Denn obwohl der Nutzen in einigen Teilbereichen sicher gegeben ist, so ist doch das Verhältnis zwischen den Gesamtkosten der Implementierung und dem Nutzen nicht lohnenswert.

Finden Sie die Strategie für Ihr Unternehmen

Bevor Sie sich für eine Strategie der Blockchain-Adaption entscheiden, sollten Sie sich über das Selbstbild Ihres eigenen Unternehmens klar werden: Wer sind wir und was wollen wir? Darauf lässt sich dann die Strategie aufbauen. Es gibt grundsätzlich 4 verschiedene Arten:

  1. Leader. Unternehmen, die bereit sind, ihre führende Position zu nutzen, um am Markt neue Standards für ihre Branche zu setzen.
  2. Disrupter. Unternehmen, die sich oft auf einem Markt präsentieren, um dessen Sicherheit sie sich nicht kümmern müssen, da sie nicht marktbeherrschend und in der breiten Öffentlichkeit praktisch unbekannt sind.
  3. Opportunisten. Unternehmen, die in der Regel abwarten, ihre Optionen abwägen und die am besten geeignete Technologie implementieren, wenn sie benötigt wird. Häufig sind sie aus verschiedenen Gründen nicht in der Lage, den Leader-Ansatz zu übernehmen.
  4. Innovatoren. Unternehmen, die den Leader-Ansatz leicht übernehmen könnten, aber lediglich durch Innovationssuche oder der Verbesserung ihres aktuellen Geschäftsmodells oder ihrer Dienstleistungen motiviert sind.

Einen etwas detaillierteren Einblick erhalten Sie auch bei unserem Partner Morpheus Labs im Artikel Strategic Approaches to Adopting Blockchain. Im nächsten Schritt heißt es dann für Sie, Ihre Vorgehensweise zum Finden geeigneter Use Cases zu erstellen. Dieses Thema behandeln wir in unserem nächsten Artikel: Blockchain Use Cases: Ein 10-Schritte-Plan zur erfolgreichen Implementierung.

Wo das Jahrhundert der digitalen Vernetzung neue Möglichkeiten für die Organisation von Datenflüssen brachte, tut Blockchain dies für die Flüsse von Wertigkeit. Blockchain ist damit ein Muss für jeden Prozessverbesserer. Sollten Sie weitere Fragen oder Anregungen zum Thema haben, zögern Sie nicht, Kontakt aufzunehmen.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann erzählen Sie darüber in Ihren sozialen Netzwerken!

Über den Autor: Jana Bulkin

Über den Autor: Jana Bulkin

Jana Bulkin, CEO S2Bconnected. Expertin für nachhaltige Geschäftslösungen. Mehr als 20 Jahre IT Erfahrung für die Versicherung- und Finanzbranche.

Wie kann ich Ihnen helfen?

Lassen Sie uns jetzt Ihre digitale Zukunft besprechen!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 1 =

Pin It on Pinterest

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Dann erzählen Sie darüber in Ihren sozialen Netzwerken!